PRS - Rollenspiel Forum

  • 17. November 2018, 21:31:03
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Wir haben jetzt einen Telegram News Kanal für alle mobilen Geräte und PC: telegram.me/pyramos

Autor Thema: Elfen und Messer...  (Gelesen 2294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nicht-zu-vermieten

  • Lehrling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Elfen und Messer...
« am: 18. Januar 2008, 13:04:44 »

Vielleicht ist die Themenüberschrift nicht ganz so glücklich gewählt, aber mir geht's hier um die Ausstattung von Elfen (und Windelfen etc.)

Also erstmal hab ich bei den Waffenregeln in den Kurzregeln gesehen: "Eine Keule ist beispielsweise weniger tödlich als ein Schwert oder ein Skalpell."
Da hab ich mir gedacht: "Skalpell, cool. Genau das was ich brauche." Leider wird's sonst nirgends mehr erwähnt.
Also meine Überlegung: Ein Skalpell ist irgendwas zwischen 'nem Dolch und 'nem Messer. Es ist scharf, aber man kann's nicht so "einfach" einem ins Herz rammen, wie einen Dolch. Also wohl eher der Schaden von einem Messer.
Eine Elfe führt so ein Ding wahrscheinlich wie eine Stangenwaffe, also mit der Kunst Speer, Hellebarde oder Naginata (evtl. Kriegssense, wenn Sense nicht als "herkömmliche Sense" gilt)
Wenn's ein Skalpell ist, was für Menschenfinger gedacht ist, (also mit abgeflachtem Stiel, damit man die Klinge leichter in der gewünschten Schräge halten kann) gibt's einen Abzug von -1 auf den EM, bei einem runden Stil gibt's keinen Abzug.

Bei Kleidung nehm ich einfach die Kosten für die verschiedenen Handschuhe, falls das Elfenkleidungsstück von Menschen hergestellt ist. Ich werde aber wahrscheinlich meiner Elfe die Kunst Handwerk(Nähen) geben, damit das Problem erstmal umgangen wäre.

Vielleicht wäre die Elfe auch verwöhnt/arrogant und läßt sich von einem Träger, Dienstmädchen oder sonstigem Diener ihr Inventar tragen. Das kann dann ja sogar aus einer ganzen Puppenstubeneinrichtung bestehen.
So ein Fall hätte auch den Vorteil, dass eine Elfe mit Geld "umgehen" könnte: Der Diener kriegt von ihrem Anteil alles Gold und Zinn und die Elfe alles was glitzert (Silber, Kupfer, Elbengold/Kaschut, geschliffene Edelsteine...)

... so, meine Mittagspause ist zu Ende...

was meint ihr bis hierher dazu?
Gespeichert

Ingo

  • Entwickler (PRS)
  • Erzmagier der höheren Illusion
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3938
    • Profil anzeigen
    • Primäres ROllenspiel SysTem
Re: Elfen und Messer...
« Antwort #1 am: 18. Januar 2008, 17:33:05 »

Also meine Überlegung: Ein Skalpell ist irgendwas zwischen 'nem Dolch und 'nem Messer. Es ist scharf, aber man kann's nicht so "einfach" einem ins Herz rammen, wie einen Dolch. Also wohl eher der Schaden von einem Messer.
Eine Elfe führt so ein Ding wahrscheinlich wie eine Stangenwaffe, also mit der Kunst Speer, Hellebarde oder Naginata (evtl. Kriegssense, wenn Sense nicht als "herkömmliche Sense" gilt)
Wenn's ein Skalpell ist, was für Menschenfinger gedacht ist, (also mit abgeflachtem Stiel, damit man die Klinge leichter in der gewünschten Schräge halten kann) gibt's einen Abzug von -1 auf den EM, bei einem runden Stil gibt's keinen Abzug.

Finde ich gut.

Bei Kleidung nehm ich einfach die Kosten für die verschiedenen Handschuhe, falls das Elfenkleidungsstück von Menschen hergestellt ist. Ich werde aber wahrscheinlich meiner Elfe die Kunst Handwerk(Nähen) geben, damit das Problem erstmal umgangen wäre.

Finde ich auch gut.

Vielleicht wäre die Elfe auch verwöhnt/arrogant und läßt sich von einem Träger, Dienstmädchen oder sonstigem Diener ihr Inventar tragen. Das kann dann ja sogar aus einer ganzen Puppenstubeneinrichtung bestehen.
So ein Fall hätte auch den Vorteil, dass eine Elfe mit Geld "umgehen" könnte: Der Diener kriegt von ihrem Anteil alles Gold und Zinn und die Elfe alles was glitzert (Silber, Kupfer, Elbengold/Kaschut, geschliffene Edelsteine...)

was meint ihr bis hierher dazu?

Ich persönlich stelle mir eine Elfe nicht so vor, also verwöhnt oder arrogant in diesem Sinne. Das man sich einen Menschen aus der Gruppe "als Reittier" sucht, der dann auch die eigenen Sachen schleppen darf, finde ich wiederum ok.
Ob eine Elfe mit Geld umgehen kann? Nun, ich würde mal fragen: wozu? Eigentlich stelle ich sie mir so nicht vor.
Es wäre auf jeden Fall keine Elfe, wie sie im Quellenbuch gemeint ist, immerhin würde sie grundsätzlich von der typischen Lebensart abweichen. Ob man eine solche Elfe spielt, bleibt einem natürlich selbst überlassen, man muß ja die Dinge nicht so machen, wie wir uns das gedacht haben.

Viele Grüße,
Ingo
Gespeichert
Kann Spuren von Wahrheit enthalten

nicht-zu-vermieten

  • Lehrling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Elfen und Messer...
« Antwort #2 am: 18. Januar 2008, 20:27:25 »

Ich persönlich stelle mir eine Elfe nicht so vor, also verwöhnt oder arrogant in diesem Sinne. Das man sich einen Menschen aus der Gruppe "als Reittier" sucht, der dann auch die eigenen Sachen schleppen darf, finde ich wiederum ok.
Ob eine Elfe mit Geld umgehen kann? Nun, ich würde mal fragen: wozu? Eigentlich stelle ich sie mir so nicht vor.
Es wäre auf jeden Fall keine Elfe, wie sie im Quellenbuch gemeint ist, immerhin würde sie grundsätzlich von der typischen Lebensart abweichen. Ob man eine solche Elfe spielt, bleibt einem natürlich selbst überlassen, man muß ja die Dinge nicht so machen, wie wir uns das gedacht haben.

Naja, sie muß ja nicht wirklich mit Geld umgehen können. Sie kann sich ja im oben genannten Falle mal "großzügigerweise" von einem schön glitzernden Silberstück trennen, wenn der Händler nett zu ihr ist, oder sagt sonst eben in voller Naivität zu ihrem "Träger" :"Gib ihm soviel, dass er mir nicht böse ist wenn ich mir DAS DA nehm" oder so.
Sie nimmt aber am Warenwirtschaftssystem teil.
Allerdings kommt so eine offen Ausgesprochene Aussage eben manchmal arrogant, taktlos oder beleidigend rüber...
Gespeichert

nicht-zu-vermieten

  • Lehrling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Elfen und Messer...
« Antwort #3 am: 18. Januar 2008, 21:15:28 »

Hab da noch was zwischen den Zeilen entdeckt: "Nadel und Faden". Dann nimmt man noch eine halbe Holzperle oder so was, ein wenig Bast und ein, zwei Tropfen Wachs und hat einen ganz schicken Degen ;)
Und über die korrekte Verwendung von so einem Reiseamboss möchte ich gar nicht nachdenken...
Gespeichert

Ingo

  • Entwickler (PRS)
  • Erzmagier der höheren Illusion
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3938
    • Profil anzeigen
    • Primäres ROllenspiel SysTem
Re: Elfen und Messer...
« Antwort #4 am: 19. Januar 2008, 21:08:29 »

Das mit Nadel und Faden ist eine gute Idee  :-)=)
Gespeichert
Kann Spuren von Wahrheit enthalten
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 37 Abfragen.