PRS - Rollenspiel Forum

  • 16. November 2018, 18:07:51
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Helft mit bei der Entstehung von PRS 2.0. Ihr sagt, was verbessert werden soll und was ihr toll findet. Diskutiert im Forum mit!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Themen - Der Lachende Zwerg

Seiten: [1]
1
Pyramos Kreativ / Wappen und Insignien
« am: 06. Juni 2014, 15:02:01 »
Seit einiger Zeit fertige ich Wappen und Insignien für Gilden, Bünde, Orden, Adelshäuser usw an und da will ich euch meine Arbeit nicht vorenthalten :)

2
Pyramos Kreativ / Das Tagebuch des Bartholomäus Septimus
« am: 30. Mai 2014, 13:08:48 »
Ich dachte mir, wenn ich mir schon die Mühe mache und meinen Charakter Tagebuch schreiben lasse, dann kann ich auch andere daran teilhaben lassen :)

Disclaimer: Die Inhalte der Welt wie im folgenden beschrieben entspringen unserer eigenen Vorstellung von Pyramos und können (und werden ;) ) daher vom Quellenbuch abweichen. Bartholomäus als Magier bspw. könnte Zauber in seinem Tagebuch erwähnen, die in Wahrheit dem Midgardregelwerk entspringen.

3
Pyramos Kreativ / Nadrag - Die Sprache der Zwerge
« am: 12. Mai 2014, 14:19:05 »
Objektiver und Subjekter Plural wird durch den  Suffix ?or bzw. ?ir angezeigt, handelt es sich sowohl um objektiven als  auch subjektiven Plural, heißt der Suffix ?ur. Endet das Wort auf einen Vokal, wird ein -r- eingeschoben.


Pronomen gibt es nicht, stattdessen wird der subjektive Bezug durch den Präfix angezeigt:


                1. Person (Ich/Wir) ? No-

                2. Person (Du/Ihr) ? Da-               

                3. Person (Er/Sie) ? Ka-


Werden Verben reflexiv benutzt, so fällt das Objekt weg und der subjektive Präfix wird lang betont.

Artikel gibt es nicht, genauso wenig wie Geschlechter.
 
Die Vergangenheitsform wird durch den Suffix -n angezeigt. Das Futur ist am auf das Prädikat folgenden Zusatz "Kor Nauring" (in Zukunft) zu erkennen.

Der Infinitiv, der ansonsten im gesprochenen Nadrag keine Anwendung findet, ist der Imperativ. (Es ist anzumerken, dass es durch den fehlenden subjektiven Bezug keine Unterscheidung zwischen einem Imperativ im Singalur oder Plural gibt.)

Satzstellung zeigt durch die Leserichtung von links nach rechts in der Regel auch die Richtung der Verben, der Zugehörigkeit usw. an. Dadurch gibt es kaum alternative Satzstellungen, aber Fallunterscheidungen werden überflüssig.

Genau wie bei uns gibt es Kettennomen, allerdings wird das bedeutendste Nomen VORNE angestellt.


Bsp.:       Unser König ruft dich. ? Nokunungrir darûk.

              Du rufst unseren König. ? Darûk nokunungrir.

              Du riefst unseren König. ? Darûk nokunungrirn.

              Du wirst unseren König rufen. ? Darûk nokunungrir kor nauring.

              Ruf/Ruft unseren König! ? Rûk nokunungrir!

              Ich rufe dich. ? Nodarûk.

              Ich rufe mich. ? Nôrûk. (Nur als Beispiel, macht eigentlich eher weniger Sinn...)

              Pjorgar, Sohn des Pjorgor, Sohn des Anthagor, aus dem Hause Cerendals - Pjorgar dar Pjorgor dar Anthagor ûs
              Wargcerendhal

              Gamdin Schattenbann aus dem Hause Gamdors - Gamdin Brakkamorgoth ûs Warggamdor

4
Pyramos Kreativ / Charakterkonzepte
« am: 17. März 2012, 17:00:32 »
Ich möchte an dieser Stelle eine Liste für Charakterkonzepte, d.h. Ideen, einen Charakter aufzubauen, machen. Ich werde sowohl unbenutzte als auch bereits umgesetzte Konzepte vorstellen. Dabei ist kein Copyright auf einer meiner Ideen, ihr könnt diese Charakterkonzepte also auch für eure eigenen Spielrunden benutzen UNTER DER BEDINGUNG, DASS IHR HIER EURE ERFAHRUNG POSTET.

5
Pyramos Kreativ / Markos von Eichbaum
« am: 19. Februar 2012, 21:23:36 »
Hier möchte ich euch an meinem aktuellen Charakter, Markos von Eichbaum, teilhaben lassen. Ich spiele ihn jetzt schon seit etwa eineinhalb Jahren und aus diesem Grund werde ich nur teile seiner bisherigen Geschichte reinschreiben, und dass auch nur in kleinen, zusammenfassenden Episoden.

6
Pyramos Kreativ / Sonstiges
« am: 23. Dezember 2010, 19:25:37 »
Hier soll Platz sein für alle die Dinge, die zwar irgendwie weder Sage noch Gedicht noch Bild sind, aber trotzdem immernoch den Inhalt der Welt von Pyramos erweitern.

7
Pyramos Kreativ / Gedichte und Balladen
« am: 23. Dezember 2010, 19:21:06 »
Hier können, oh Wunder, Gedichte Balladen hinterlegt werden.

8
PRS 1.0 - Regeln / "Mischlinge"
« am: 13. August 2010, 14:17:26 »
Ich hab mal ne Frage zu den Rassen:

Im Quellenbuch gibt es doch immer am Ende jeder Rassenbeschreibung einen Hinweis darauf, mit welchen anderen Rassen sich besagte paaren kann. Gibts da ne Anleitung bezüglich der Attr-Werte u.ä., wenn man jetzt einen solchen "Mischling" spielen will, bspw. einen Elb-Durain?

Es grüßt der Lachende Zwerg

9
PRS 1.0 - Regeln / Elementarmagie
« am: 30. Juli 2010, 14:43:29 »
Hallo allerseits,

Ich spiele jetzt schon seit 3 Jahren Pyramos und habe nun, nachdem ich jetzt zum erstenmal einen Magier Char spiele (Elb Erdelementarist) habe ich eine Frage zum Erlernen von Elementarmagie anderer Ebenen.

Im Quellenbuch steht dazu, dass man die jeweilige Magie nur auf der entsprechenden Ebene studieren kann. Dabei wird das Beispiel eines Erdelementaristen gemacht, der auf Vulnaris im Austausch mit einem Pyromagi Feuermagie erlernt. Nun ergeben sich daraus zwei Möglichkeiten:

1. Ein Elementarist kann mehrere Formen der Elementarmagie erlernen, wodurch er mit ensprechender Erfahrung fast alle Zaubersprüche lernen kann (außer einigen Elfen-, Kobold- und Beschwörungszaubern).
2. Ein Elementarist kann nur eine Form der Elementarmagie erlernen, was dazu führt, dass der im Beispiel angeführte Magier solange überhaupt keine Magie beherrscht, bis er nach hunderten Abenteuern die Gunst der Götter (SL) erlangt hat und endlich auf Vulnaris reisen kann (und damit eigentlich nie wirklich ein Erdelementarist war).

Beide Schlussfolgerungen scheinen mir unglücklich, da der Magier entweder zu fast göttlicher Macht aufsteigen kann (1.) :unwürdig: oder lange Zeit eigentlich kein Magier ist, auch wenn er im Endeffekt bei der Rückkehr einen Vorteil den heimischen Elementaristen hat (2.)

In Vorfreude auf das Ende meiner schlaflosen Nächte,

Der Lachende Zwerg

Seiten: [1]

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 34 Abfragen.