PRS - Rollenspiel Forum

  • 20. Juni 2018, 18:42:46
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Wir haben jetzt einen Telegram News Kanal für alle mobilen Geräte und PC: telegram.me/pyramos

Autor Thema: Schweinegrippe  (Gelesen 1609 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gargyl

  • Prost Supporter
  • Novize
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Schweinegrippe
« am: 04. Dezember 2009, 09:15:20 »

Schweinegrippe
 
 Hart aber etwas wahres ist dran, oder nicht?
 
 Etwas zum Nachdenken!
 
 Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jornada" - Montag,
 
14.September 2009:
 
 Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe
 
 Pandemie der Profitg(e)ier
 
 Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria,
die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.
Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im
Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten. Und den Nachrichten  ist es keine Zeile wert.
Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten
Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10  Mio. Menschen den Tod zur Folge. Und den Nachrichten ist es keine
Zeile wert.
Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach,  überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.
Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale  ausgegeben. Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!
Eine Pandemie!
Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühnerging um den Globus.
Und trotz alledem, durch die Vogelgrippe kamen weltweit "nur" 250  Menschen zu Tode. 250 Menschen in zehn Jahren, das sind im
Durchschnitt 25 Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25 !
Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe veranstaltet? Etwa, weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt,  einen Hahn mit gefährlichen Spornen?
Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu  zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung 14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.
Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der  antiviralen Produkte, milliardenschwere Gewinne eingespielt.
Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Und alle  Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet
niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre  ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo.
Nur die Schweinegrippe, die Grippe der Schweine?
Und ich frage mich ..., wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab, gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?
Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu?
"Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid ...! Darum  werden wir das wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten."
"Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?" "OK,  wir haben es gesehen. 50 US $das Päckchen." "50 US $ für dieses Schächtelchen Tabletten?" "Verstehen Sie doch, meine Dame,die  Wunder werden teuer bezahlt."
Das, was ich verstehe, ist, dass diese multinationalen Konzerne einen guten Gewinn mit dem Leid der Menschen machen. Die nordamerikanische  Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.
Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die  verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der  Urheber des Irak-Krieges.
Die Aktionäre von Roche und Relenza  reiben sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen  Millionen-Gewinne mit dem zweifelhaften Tamiflu.
Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser "Gesundheitssöldner". Wir sind nicht gegen die zutreffenden
Vorbeugemaßnahmen der einzelnen Staaten. Aber wenn die Schweinegrippe  eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie von den Medien angekündigt  wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation um diese Krankheit so besorgt  ist, warum wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung  von Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den  ärmeren, wäre die beste Lösung.
 
Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit  Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser
 
 "Pandemie" erkennen.
 
 Dr. T. Eberle
Gespeichert

Gargyl

  • Prost Supporter
  • Novize
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re: Schweinegrippe
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2009, 09:16:05 »

Als Info zur Impfung gegen Schweinegrippe:


Die beiden Impfstoffe gegen die so genannte "Schweinegrippe"Pandemrix®
und Focetria®, enthalten als Adjuvans (Wirkverstärker) Squalen.

Beim Menschen ist Squalen bei den US-Soldaten des ersten Golfkriegs als
Impfverstärker eingesetzt worden. 23-27%, also jeder Vierte von ihnen und
auch solche, die zu Hause blieben(!), bekamen die
sog. Golfkriegskrankheit, mitchronischer Müdigkeit, Fibromyalgie
(Muskelrheuma), neben Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen,
persistierenden Kopfschmerzen, Erschöpfung und ausgedehnten Schmerzen
charakterisiert. Die Krankheit kann auch chronische Verdauungsprobleme und
Hautausschlag einschließen.

Die Erkrankung hat sich seit 1991 also seit 18 Jahren nicht gebessert.
Bei 95% der Geimpften mit Golfkriegssyndrom wurden Squalen-Antikörper
gefunden, bei den Geimpften aber nicht Erkrankten bei
0%. Erst nach mehr als 10 Jahren wurden die Schäden vom
US-Verteidigungsministerium anerkannt.

Wenn die Bundesregierung ihren Willen durchsetzt und 35 Millionen
Menschen geimpft werden, ist damit zu rechnen, dass 8-9
Millionen Bundesbürger für die nächsten Jahrzehnte unter chronischer
Müdigkeit und Fibromyalgie etc. leiden werden.

Geben Sie dieses Email bitte an möglichst viele ihrer Bekannten weiter.

Juliane Sacher
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Bergerstr. 175
60385 Frankfurt
T: 069 - 921 89 90
F: 069 - 921 89 990 _
Gespeichert

Neadred

  • Helden von Eridas
  • Großmagier
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 830
  • Aktueller Charakter: Kor?el von Gahm
    • Profil anzeigen
Re: Schweinegrippe
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2009, 17:14:00 »

Das ganze wird ja kontovers Diskutiert bis zum geht nicht mehr.
Fakt ist das die Kontrolle über die Gesundheitsämter gelockert wurde und nur noch die Toten gemeldet werden müssen. Sprich wenn es sich um so eine schlimme Krankheit drehen würde, dann gehen die Behörden damit schlampig um.
Ich habe mich genau aus den von dir im zweiten Beitrag genannten Gründen NICHT impfen lassen. Wenn ich sie bekommen sollte, dann werde ich es schon überleben!  ::)

Gruß
Neadred
Gespeichert
" Es gibt eine Wirklichkeit und eine gefühlte Wirklichkeit!" V. Pispers

Rene

  • ProstFan
  • Erzmagier der kleinen Illusion
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1723
  • Aktueller Charakter: Prinz Assandrik (Ki-Krieger,aktueller "Besitzer" von Anaquett?a)
  • I scare becaus' I care!
    • Profil anzeigen
Re: Schweinegrippe
« Antwort #3 am: 28. Februar 2010, 16:40:38 »

Tja, inzwischen ist die angebliche "Pandemie" ohne größere Auswirkungen an Deutschland vorbei gegangen
und was mir besonders aufgefallen ist, ist eigentlich nur folgendes:

Sowoh in der BRD als auch in Frankreich haben sich die Hersteller des Impfserums - dessen Nutzen ich mal unkommentiert lasse -
 bereit erklärt, die durch die Panikmache enorm überschätzeten Kontingent-Bestellungen stornieren zu lassen.

Da grübbele ich doch, ob Glaxo Smith Kline jetzt so viel verdient haben, dass sie die Tür ihres Geldspeichers nicht mehr zu bekommen,
oder ob ihnen die eigene grenzenlose Gier vielleicht doch peinlich geworden ist.

Aber wahrscheinlich weder noch. Wahrscheinlich wollten die involvierten Konzerne nur schnell den Deckel dicht machen, bevor es zu
einem Skandal kommt, wenn man sich die Machenschaften anschaut, wie mit Gesundheit und Angst Geld gemacht wird.

 :argh:
Gespeichert
"Wer schweigt, von dem wird angenommen, dass er zustimmt." (Papst Bonifatius VIII)
 

Seite erstellt in 0.024 Sekunden mit 18 Abfragen.